Buchhandel

Der stationäre Buchhandel und Amazon erklären sich solidarisch und setzen Verleger gemeinsam unter Druck… ist das denkbar?

  • 22. Mai 2014
Der stationäre Buchhandel und Amazon erklären sich solidarisch und setzen Verleger gemeinsam unter Druck… ist das denkbar?

Bei der aktuellen Debatte zwischen Amazon, den Verlegern und dem stationären Buchhandel haben wir uns mal ein ganz neues Szenario überlegt.... Amazon bestreikt aktuell einzele Verlage um bessere Konditionen zu erreichen. Was wäre denn wenn der stationäre Buchhandel hier mitziehen würde. Eine ganz neue Strategie? Wir haben das Gefühl die Verlagshäuser nutzen den stationären buchhandel als Prellbock und Kampfzone gegen Amazon. Folgendes Gedankenexperiment: Der stationäre Buchhandel nimmt alle aktuellen Titel der von Amazon bestreikten Verlage ebenfalls aus dem Sortiment und kann diese...

erfahre mehr

Amazon verzögert Buch-Lieferungen: Buchhändler, Verleger und Börsenverein Schuld an Amazons Verhalten?

  • 21. Mai 2014
Amazon verzögert Buch-Lieferungen: Buchhändler, Verleger und Börsenverein Schuld an Amazons Verhalten?

Liebe Buchhändler und Verleger, lieber Börsenverein, seit einigen Tagen beobachte ich nun zunehmend amüsiert die Debatte zum Thema Verlags-Boykott bei Amazon. Der Online-Versandhändler Amazon will einem Bericht zufolge Geschäftspartner mit verzögerten Auslieferungen unter Druck setzen. Amazon fordere von dem schwedischen Konzern Bonnier, zu dem bekannte deutsche Verlage wie Ullstein, Piper oder Carlsen gehören, höhere Rabatte bei der Belieferung mit E-Books. "Frankfurter Allgemeine Zeitung" Was lese ich in den sozialen Netzwerken... unmut unmut unmut... alle schimpfen und fordern...

erfahre mehr

Fällt die Buchpreisbindung oder ist sie das vielleicht schon? Wäre es wirklich ein Verlust, wenn es sie nicht mehr gäbe?

  • 19. Mai 2014
Fällt die Buchpreisbindung oder ist sie das vielleicht schon? Wäre es wirklich ein Verlust, wenn es sie nicht mehr gäbe?

Oh je, das böse Thema, werden nun wieder viele aus der Verlagswelt denken. Sobald man in unserer Branche die Buchpreisbindung nur anspricht, fühlt man sich schnell an das Mittelalter erinnert. Man sieht schon vor dem inneren Auge, wie die Mistgabeln herausgeholt werden und sich ein wütender Mob mit Fackeln auf den Weg macht. Doch wie sieht die Realität aus? Während hierzulande die Wahrnehmung domminiert, dass die Buchpreisbindung unantastbar sei, sägen in Wirklichkeit selbst die bisherigen Verteidiger fleißig an ihr. Denn der Abschluss eines Freihandelsabkommen mit den USA würde es quasi...

erfahre mehr

Ostern und Karneval ist 2014 an den katastophalen Umsatzzahlen im Buchhandel schuld!

  • 28. April 2014
Ostern und Karneval ist 2014 an den katastophalen Umsatzzahlen im Buchhandel schuld!

Der Börsenverein des deutschen Buchhandels zeigt in seinem Branchen Monitor Buch die aktuelle Entwicklung im Buchhandel auf: mies! Gab es 2013 im gedruckten Buchbereich gerade noch schwarze Zahlen, ist das erste Quartal 2014 geradezu katastrophal. Im sationären Buchhandel ist der Umsatz von Print-Büchern um 19% im Vergeleich zu 2013 eingebrochen. Besonders die relativ leicht durch digital zu subsituierenden Taschenbücher haben enorm unter dem Verkaufsrückgang gelitten. Ergebnisse für eBooks, welche nicht berücksichtigt wurden, liegen noch nicht vor. Komisch, da diese Zahlen eigentlich...

erfahre mehr

Trollmission und der Börsenverein

  • 28. April 2014
Trollmission und der Börsenverein

Lustig... kaum deutet man auf der Facebookseite des Börsenverein des Deutschen Buchhandels mal kurz dezent an, dass man der Meinung ist, dass es, anlässlich der neuen Besteuerung von 7% statt 19 % für eBooks nun ja auch an der Zeit wäre, die Buchpreisbindung mal zu überdenkent, wird man dort vom Redakteur für Web & Social Media sofort als Troll bezeichnet .... eieiei.... das sagt soooo viel über diese Institution aus.... Der Börsenverein Berlin-Brandenburg schreibt auf seiner Webseite: Bücher haben feste Preise... und das hat für Buch- und Medienbegeisterte, für Informationshungrige...

erfahre mehr